Suche:   
Abonnieren Sie unseren Newsletter   
 
Link verschicken   Drucken
 

Polizeiinspektion Kemnath; Die Polizeiinspektion Kemnath berichtet

Verwaltungsgemeinschaft Neusorg, den 08.06.2017

„Die Polizei - dein Freund und Helfer?“

 

Die Polizeiinspektion Kemnath ist für den westlichen Landkreis Tirschenreuth zuständig und betreut auf einer Fläche 339 qkm 24805 Einwohner. Alljährlich wird die polizeiliche Kriminalstatistik (PKS - eine Zusammenstellung aller der Polizei bekanntgewordenen strafrechtlichen Inhalte) zusammen mit den Verkehrsunfällen veröffentlicht.

Im Jahr 2016 wurden im Bereich der Polizeiinspektion Kemnath 576 PKS-Fälle sowie 669 Verkehrsunfälle erfasst.

Doch besteht die Aufgabe der Polizei nur aus Strafverfolgung und Verkehrsunfallaufnahme?

NEIN

Unsere Aufgaben sind so facettenreich wie das Leben selbst und werden in unserer schnelllebigen Zeit immer mehr. So leistet sie neben der Strafverfolgung und der Verkehrsunfallaufnahme anderen Behörden und Gerichten Vollzugshilfe. In unaufschiebbaren Fällen obliegt der Polizei auch der Schutz privater Rechte. Zudem hat sie die Aufgaben zu erfüllen, die ihr durch andere Rechtsvorschriften übertragen sind. Hier sind beispielhaft Maßnahmen nach dem Aufenthalts-/ und Jugendschutzgesetz, Aufgaben nach dem Presserecht sowie die Durchsetzung der Schulpflicht genannt.

Die gesetzlichen Vorgaben verbieten der Polizei oft jeglichen Handlungsspielraum und die persönlichen Einstellungen der einschreitenden Polizeibeamten sind hinten anzustellen.

Bei einer ihrer wichtigsten Aufgaben, dürfte es sich allerdings um die Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit handeln. Sie umfasst u.a. die Unversehrtheit des Lebens, der Gesundheit, Ehre, Freiheit und des Vermögens. Insbesondere dieses Aufgabenfeld entspricht dem eigentlichen Berufsbild des Polizeibeamten, unseren Mitmenschen unmittelbar zu helfen.  

Im Jahr 2016 wurden bei der Polizeiinspektion Kemnath insgesamt 1911 Einsätze sowie 3174 Vorgänge abgearbeitet. Bei 464 Einsatzlagen leisteten die Kolleginnen und Kollegen unseren Mitbürgern „direkt Erste Hilfe“. Die abgeleisteten Hilfseinsätze untergliedern sich hierbei wie folgt:

 

  • Hilferufe / hilflose Personen              3 / 45
  • Hochwasser                                          1
  • Unfälle (außer Verkehrsunfälle)        18
  • Vermissungen                                       22
  • Verletzte Personen                                5
  • Verkehrsgefahren                                  89
  • Verdächtige Wahrnehmungen            198
  • Unwetterlagen                                         6
  • Suizidgefahren                                        31
  • Brände                                                      46

 

Durch die Aufstellung wird klar, dass die Polizei mehr ist, als nur ein Teil der inneren Verwaltung, der rund um die Uhr Dienst leistet. Bei einem Viertel der Einsätze ist die Polizei also immer noch „Freund und Helfer“.

 

Thorsten Fiebiger

Polizeioberkommissar an der Polizeiinspektion Kemnath