Suche:   
Abonnieren Sie unseren Newsletter   
 
Link verschicken   Drucken
 

Projekt "Heimat beleben & erleben" (28.09.2010)

Bildbeschreibungen:

 

Bild 1: So könnte der „Goldene Hirsch“ künftig aussehen. Der „linke“ Teil könnte abgerissen, der Rest modern gestaltet werden. Im unteren Bereich könnte beispielsweise ein Restaurant/Kneipe/Radlertreff entstehen.

 

Bild 2:  Das Gebäude hat den großen Vorteil, dass der erste Stock durch die Hanglage des Grundstücks über die Rückseite des Gebäudes ebenerdig erreicht werden kann. Dort könnten beispielsweise kleine, moderne Wohnungen für Singles und Pärchen entstehen. Aber auch für „ältere“ Personen kann hier ein neues Zuhause entstehen. Die Wohnungen sollen altengerecht ausgebaut werden. „Ambulante“ Pflegedienste könnten für die notwendige Betreuung sorgen.

 

Bild 3: Im ersten Stock könnten aber – ähnlich wie in der ehemaligen Schule – auch Geschäfte, Büroräume oder Praxen entstehen. Parkplätze dafür gäbe es sowohl hinter dem Gebäude als auch am östlichen Teil.

 

Bild 4: Ziel ist es auch die Radfahrer in den Ort zu locken. Ein Erlebnisspielplatz – der sich schon wegen des seichten Bachlaufs mit verschiedenen Wasserelementen ausgestattet sein könnte – soll als Ausflugziel für die vielen Radfahrer dienen.

 

Bild 5: Bereits seit Mitte des 16. Jahrhunderts gibt es den „Goldenen Hirschen“. Ein Gebäude das unverwechselbar zur Geschichte unserer Gemeinde gehört.


Mehr über: Rathaus Brand

[alle Schnappschüsse anzeigen]